Android Entsperrmuster falsch eingegeben

Sehr häufig werde ich gefragt, „An meinem Android-Gerät wurde das

Entsperrmuster zu oft falsch eingegeben

Wie kann ich das Gerät wieder entsperren ?“

Nach mehrfacher Fehleingabe des Musters fordern die Geräte häufig zur Eingabe der eigenen GMail/GoogleMail-Adresse auf. Ebenso wird das Passwort abgefragt. Sind diese Daten bekannt, ist der Zugang zum Gerät wieder frei.

Zusatz-Info bzgl. Google-Konto und Passwort : Wer in der Phase des gesperrten Androiden das Passwort seines Google-Kontos ändert, z.B. am PC, ändert damit das Passwort nicht auf dem Gerät. Das Gerät ist quasi offline. Nachdem man wieder Zugriff am Gerät hat, muss man das alte Passwort eingeben !

Die Freischaltung des Geräts scheitert, wenn der Name des eigenen Google-Kontos (= GMail-Adresse) nicht mehr bekannt ist. Tipp : Falls das GMail-Konto zum Mailversand verwendet wurde, so sollte ein Mail-Empfänger gefragt werden, die GMailadresse aus seinen empfangenen Mails herauszusuchen.

Ist der Name des Google-Kontos bekannt, aber das Passwort wurde vergessen, so kann ein Freischaltversuch auf der Google-Website gestartet werden (am PC !) -> https://accounts.google.com/recovery . Hier werden z.B. eine hinterlegte, alternative Emailadresse oder eine Handynummer abgefragt.

Sind all die vorangegangenen Lösungsversuche gescheitert, so bleibt nur noch der Hard Reset des Geräts (Hard Reset, teilw. auch als Factory Reset oder Wipe bezeichnet, da das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.)

Wie man einen Hard Reset ausführt, unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Hier muss entweder das Handbuch des Geräts oder die Google-Suche bemüht werden.

Der Vorgang ist kein „Hexenwerk“, auch muss dazu kein Handy-Verkäufer aufgesucht werden. Es muss keine „Ersatzsoftware“ o.ä. für teures Geld aufgespielt werden. Das Android-Betriebssystem befindet sich im Ur-Zustand noch auf dem Gerät, es muss lediglich neu gestartet werden. Der Neustart kann normalerweise über eine Tastenkombination ausgelöst werden.

Dieser „Neustart“ bedeutet allerdings, dass alle Daten und Einstellungen verloren gehen !

Steckt im Gerät eine SD-Speicherkarte, so ist es wahrscheinlich, dass diese Daten den Hard Reset überstehen.

Die beispielhafte Google-Suche für den Hard Reset des Samsung Galaxy S2 (i9100) liefert folgende Vorgehensweise :

– Gerät ausschalten
– Lauter (Volume Up)-Taste + Einschalttaste + Home-Taste (unten, Mitte) gleichzeitig drücken und halten
– Sobald das Android-Männchen zu sehen ist die Tasten loslassen
– Mit der Laut/Leise-Taste zu wipe/data factory reset scrollen
– Mit der Ein/Ausschalttaste bestätigen
– Weiter runter scrollen bis „Yes — delete all user data“
– Mit der Ein/Ausschalttaste bestätigen
Sobald in gelber Schrift „Data wipe complete“ erscheint, kann im oberen blauen Feld „reboot system now“ ausgewählt und mit der Ein/Ausschalttaste bestätigt werden.

Für das Samsung Galaxy S3 ist der Vorgang identisch !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.